Wichtige Programmkorrektur für FINESS 5.0

Für alle Lizenznehmer von FINESS Version 5.0 steht eine Programmkorrektur zum Download bereit. Das Update kann ab sofort unter Technologie/Updates heruntergeladen werden. Der Download besteht aus einer ZIP-Datei deren Inhalt im Printverzeichnis von FINESS (also unter dem Programmorder) abgespeichert werden muss. Damit werden alle nach Bereitstellung des Programmreleases in der Praxis noch aufgefallene Fehler in Verbindung mit dem Ausdruck der Expertise und der Präsentation behoben. Es werden für den Download Zugangsdaten benötigt, welche allen Lizenznehmern im letzten Newsletter bereits mitgeteilt wurden.

Wir raten die Korrektur möglich schnell vorzunehmen und Ihren Administrator diesbezüglich in Kenntnis zu setzen.
[02.12.16]


[zum Download] 


Estate Planner Tage 2017 - Fachseminar und Workshop

Auch im kommenden Jahr finden wieder unsere zweitägigen Estate Planner Tage statt. Neben einem fachlichen Update im Rahmen des Fachseminares am ersten Tag, kommen am zweiten Tag gerade FINESS Anwender oder Interessenten auf Ihrer Kosten. Im Rahmen eines Workshops erfahren Sie, wie Sie Ihr Estate Planning - Generationenmanagement zum Ertragsbringer machen.

 

Estate Planning oder Generationenmanagement sind Beratungsdienstleistungen die wie kaum andere den Zeitgeist treffen. Dennoch gelingt es nicht allen Anbietern von Estate Planning oder Generationenmanagement sich wirtschaftlich erfolgreich zu etablieren. Wie sich diese mit einer geeigneten  Beratungssoftware bewerkstelligen lässt und welche Voraussetzungen dafür erforderlich sind, zeigen wir anhand von FINESS während eines eintägigen Workshops. Die Estate Planner Tage finden vom 21.03.- 22.03.2017 in München und vom 11.04. - 12.04.2017 in Frankfurt statt. Die Anmeldung ist über unseren Shop ab sofort möglich.


[zum Shop]  [zum Inhalt]


 Neues Programmupdate ab sofort zum Download

Beim Öffnen bestimmter Altfälle kann es zum Programmfehler kommen. Für alle Lizenznehmer von FINESS der Version 5.0 haben wir deshalb eine Programmkorrektur zum Download zur Verfügung gestellt. Das Update kann ab sofort unter Technologie/Updates heruntergeladen werden. Der Download besteht aus einer ZIP-Datei deren Inhalt im Programmverzeichnis von FINESS abgespeichert werden muss. Es werden für den Download Zugangsdaten benötigt, welche allen Lizenznehmern im letzten Newsletter bereits mitgeteilt wurden. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich mit Ihrem Administrator in Verbindung.

 

Mit diesem Update werden Fehler beim Laden bestimmter Altfälle behoben. Es handelt sich dabei um Beratungsfälle, welche mit den Programmversionen 3001, 3100 und 4301 erstellt wurden. Wir bemühen uns sehr die Abwärtskompatibilität für sämtliche Altfälle beizubehalten. Mit FINESS können Sie, trotz z.T. gravierender Änderungen, auch Beratungen die mehrere Jahre zurückliegen jederzeit laden und auf die aktuelle Gesetzgebung anpassen. Sollten es dennoch in bestimmten Fällen zu Problemen kommen, setzten Sie sich bitte mit uns in Verbindung, wir kümmern uns darum.

[23.11.16]


[zum Download]


 Vorsorgevollmacht nur nach Vorsorgeplanung

Vorsorgevollmachten sind sinnvoll und notwendig. Viele Banken und Finanzdienstleiter bieten Ihre Hilfe, wenn es darum geht wirksame Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen zu erstellen. Aber reicht dies?

Mit einer Vollmacht oder Verfügung alleine ist es jedoch meist nicht getan. Vielmehr sollte sich der Berater im Vorfeld einen Überblick über die wirtschaftliche Situation verschaffen und die Wünsche und Ziele seines Kunden dabei im Auge haben. Aber auch für den Betreuer ist ein Vorsorgeplanung wichtig. Im Betreuungsrecht heißt es nämlich: Übernimmt ein Betreuer sein Amt und umfasst dieses auch die Vermögenssorge, ist der Betreuer verpflichtet, gem. § 1802 BGB ein Vermögensverzeichnis zu erstellen.

 
[weiterlesen]


 Die Erbschaftsteuerreform wurde beschlossen

Der Bundesrat hat am 14. Oktober 2016 der Reform der Erbschaftsteuer zugestimmt und damit den Weg für neue Regeln zur Steuerbegünstigung von Firmenerben freigemacht. Diese sollen zwar auch künftig weitgehend von der Steuer verschont werden, wenn sie das Unternehmen lange genug fortführen und Arbeitsplätze erhalten. Die Vorgaben für die Steuerprivilegien wurden allerdings auf Vorschlag des Vermittlungsausschusses verschärft. Die Neuen Bestimmungen werden von uns zügig in FINESS eingearbeitet. Wir gehen davon aus, dass wir die Änderungen im nächsten Programmrelease bereits allen Lizenznehmern zur Verfügung stellen können.

[weiterlesen]


Steigende Nachfrage nach 'echter' Estate Planning Beratung

Gerade wegen der aktuellen Diskussion um die Erbschaftsteuerreform steigt die Nachfrage nach Beratungen zu diesem Themengebiet stark an. Die Bevölkerung wird zunehmend auf die Problematik aufmerksam und nachhaltig dafür sensibilisiert - eine kostenlose Werbung für die Dienstleistung des Estate Planner oder Generationenberater. Doch sind alle Banken und Finanzdienstleister für eine solche Beratungsdienstleistung tatsächlich gerüstet?

[weiterlesen]


 Estate Planner Studiengänge 2017

Das nächste Estate Planner Grundstudium findet vom 30.01.2017 bis 26.04.2017 als "Semi-virtuelles-Studium" statt. Mit erfolgreich absolvierten Estate Planner Grundstudium bestehen alternative bzw. ergänzende Zertifizierungsmöglichkeiten zum CEP oder ZGB.

Das nächste Aufbaustudium für Estate Planner findet vom 19.06.2017 bis 08.11.2017 statt. Mit erfolgreichen Abschluss wird der Titel Senior Estate Planner verliehen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Zertifizierung zum Certified Estate Planner (CEP) beim Verein Estate Planner Deutschland e.V. (VEPD).

Weitere Informationen und ein ausfüllbares Anmeldeformular unter: www.gene-institut.de.

 


  Bund und Länder haben ihren Streit um die Erbschaftsteuer beigelegt.

Nach siebenstündiger Beratung beschloss der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat in der Nacht zum 22. September 2016 einen Kompromissvorschlag.

Die Vermittler einigten sich bei den bis zuletzt strittigen Kriterien zur Unternehmensbewertung, insbesondere zum Kapitalisierungsfaktor von 13,75 für das vereinfachte Ertragswertverfahren, zum Vorwegabschlag bei Familienunternehmen, zur Optionsverschonung für Verwaltungsvermögen sowie zu den Voraussetzungen für eine Steuerstundung. Dem Vorschlag müssen nun noch der Bundestag und der Bundesrat zustimmen. Der Bundesrat wird sich voraussichtlich erst am 14.10 damit befassen. Im angekündigten Release von FINESS ändert sich daher diesbezüglich noch nichts. Die bisherigen Regelungen gelten bis auf Weiteres.

[zum Kurzüberblick]


  Coming soon

FINESS Version 5.0 steht in den Startlöchern. Ab Ende September wird mit der Auslieferung der neuen Programmversion begonnen werden.

Mit Version 5.0 haben wir den nächsten Schritt in die IT-Beratung getan und garantieren ein vollständige Kompatibilität mit der aktuellsten Version von Microsoft Windows 10. Mit Microsoft Windows 10 wird auch in den kommenden Jahren Windows das führende Betriebssystem in der Business-Bereich sein. Somit sind Sie mit FINESS für die Zukunft gerüstet.

Die Beratungssoftware lässt sich ohne weiteres auf allen Tablet PCs unter Windows bedienen. Durch die Unterstützung der Touchscreen-Steuerung eröffnen sich neue Arbeitsmöglichkeiten z.B. unterwegs oder beim Kunden. Beratung können ohne weiteres vor Ort präsentiert oder Änderungen in der Beratung jederzeit vorgenommen werden. Also seien Sie gespannt ...

Aktueller Hinweis: Die Programmversion FINESS 5.0 wurde am 30.9.2016 an die Lizenznehmer verschickt!

[zum Newsletter] (nur nach Anmeldung)


  Aktuelle und Nützliches ab sofort auch auf unserem Blog 

Statt unseres bisherigen monatlichen Newsletter finden Sie künftig laufend aktuelle Themen rund um Estate Planning auf unserem Wohlsorg-Blog.

Wir werden in unserem Blog laufend nützliche Informationen für die Beratungspraxis und News veröffentlichen. Schon jetzt ist unser Blog für alle Estate Planner, Generationenberater, Generationenmanager und Ruhestandsplaner zu einer wichtigen und unverzichtbaren Informationsplattform geworden.

Mit der Xing Gruppe WohlSorge wollen wir zudem eine Community für Estate Planner – Generationenberater und Ruhestandsplaner ins Leben rufen – wir würden uns freuen, wenn Sie der Gruppe beitreten.

Zum Blog: www.wohlsorge.de


  Sie möchten keine Pläne mehr schreiben? 

Kein Problem - Unsere Beratungssoftware macht das für Sie!

FINESS erzeugt nach nur wenigen rudimentären Eingaben einen professionellen Erbschafts- und Versorgungsplan für Sie. Und zwar standardisiert, selbsterklärend, recht- und haftungssicher. Der Detaillierungsgrad Ihrer Planung ist später nach den Wünschen und Möglichkeiten Ihres Kunden beliebig skalierbar.
Passen Sie Ihre Planung den aktuellen Gegebenheiten regelmäßig an. Die persönlichen und wirtschaftlichen Änderungen sind mit wenigen Arbeitsschritten aktualisiert - FINESS übernimmt die rechtliche Anpassung für Sie.

Überzeugen Sie sich selbst und bestellen Sie eine kostengünstige Pilotlizenz für einen Testzeitraum von 6 Monaten.

Weitere Informationen zu FINESS unter: www.gene-systems.de/software


  Das zweite Pflegestärkungsgesetz

Das Zweite Gesetz zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften (Zweites Pflegestärkungsgesetz – PSG II) ist am 1. Januar 2016 in Kraft getreten. Das neue Begutachtungsverfahren und die Umstellung von Pflegestufe auf Pflegegrad sollen zum 1. Januar 2017 wirksam werden. Das Gesetz setzt den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff um. Damit erhalten erstmals alle Pflegedürftigen gleichberechtigten Zugang zu den Leistungen der Pflegeversicherung, unabhängig davon, ob sie von körperlichen oder psychischen Einschränkungen betroffen sind. Die Erweiterungen wurden in FINESS bereits vorgenommen und werden allen Lizenznehmern mit den nächsten Programmrelease zur Verfügung gestellt.

[Weiterlesen]


  Einigung zur Reform der Erbschafts- und Schenkungsteuer

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Ministerpräsident Horst Seehofer haben eine Einigung über die Erbschaftsteuerreform erzielt. Die Neuregelungen sollen rückwirkend zum 1. Juli 2016 in Kraft treten. Alle Firmenkunden müssen sich auf geänderte erbschaft- bzw. schenkungsteuerliche Rahmenbedingungen einstellen. Nachfolgend ein Link zur gemeinsamen Erklärung mit den Eckpunkten bzw. Änderungen gegenüber dem Regierungsentwurf v. 8.7.2015. Wir werden die erforderlichen Anpassungen prüfen und diese, soweit es FINESS betrifft, spätestens mit dem nächsten Programmrelease allen Lizenznehmern zur Verfügung stellen.

[Weiterlesen]


  Volksbank Regensburg startet Nachfolgeplanung mit FINESS

Seit Anfang 2016 bietet die Volksbank Regensburg eG professionelle Nachfolgeplanung mit der Beratungssoftware FINESS an.
Fachkompetente Berater und extra dafür ausgebildete, zertifizierte Estate Planner (CEP) stehen seit Anfang 2016 für wichtige Fragen der Vermögens- und geplanten Unternehmensnachfolge zur Verfügung. Nach zielgerichteten Werbemaßnahmen, eigens gestaltetem Imagefilm und Durchführung von Endkundenveranstaltungen in Zusammenarbeit mit GeNe GmbH, konnten schnell zahlreiche Interessenten für dieses Beratungsthema gefunden werden. "Der Bedarf ist enorm! Ohne FINESS wäre eine solche Beratung jedoch nicht denkbar.", so Herr Winkler Certified Estate Planner und Berater der Volksbank Regensburg eG.

[zur Bank]


   Estate Planning im Aufwind 

Erstmals seit einigen Jahren konnten GeNe 2015 wieder Umsatzzuwächse beim Thema Generationenberatung in Ausbildung und Softwarelösungen verzeichnen. Nach Jahren der starken Zurückhaltung aufgrund, der internationalen Bankenkrise, Interessenschwerpunkt Investment Banking und einem Nachfrageboom nach Vorsorgeprodukten (Riester, Betriebliche Altersvorsorge, etc.) haben viele Banken und Finanzdienstleistern das Thema nun wieder für sich entdeckt. Woran liegt das?

[Weiterlesen]



F.A.Z     Nach neuesten Plänen der Bundesregierung wird die Erbschaftsteuer erheblich teurer als bisher angenommen

Die Regierungspläne für die geplante Erbschaftssteuerreform ergeben eine wesentlich höhere Erbschaftsteuerbelastung als bisher erwartet. Aus den aktuell vorliegenden Berechnungen des Parlamentarischen Finanzstaatssekretariats wird von einer weit höhere Mehrbelastung für die Erben ausgegangen.  Das zu erwartende Mehraufkommen wurde um gut 1,5 Milliarden Euro nach oben korrigiert. Im vergleich zum aktuelle Recht das auf 4,2 Milliarden Euro beziffert wird, bedeutet dies eine  Steigerung um über 30%.

[Quelle F.A.Z, faz.net vom 14.12.15]


   Versicherung startet Beratungsoffensive mit FINESS

Noch in diesem Jahr startet die R+V Versicherung mit einem bundesweiten Beratungsnetzwerk im Bereich Estate Planning. Mit eigens hierfür zum CEP ausgebildeten Spezialisten und in Verbindung mit der Beratungssoftware FINESS sollen Privat- und Geschäftskunden im Bereich Vorsorge- und Nachfolgeplanung umfänglich beraten werden. Die Berater sind überzeugt: "FINESS ist mit dem neuen Erweiterungsmodul 'Liquidität' die optimale Plattform um Kunden kompetent und umfassend zu beraten". Gerade durch die Verbindung aus Vermögen und Liquidität ergeben sich hervorragende Beratungsansätze für die Versicherung.


   ZDF Beitrag aus der Sendereihe 'ML Mona Lisa'

Christoph Spahl von accaris GmbH hält Vorträge zum Thema Vermögensnachfolge und führt seit 10 Jahren erfolgreich Kundenberatungen im Bereich Estate Planning durch.  Er ist von Beginn an überzeugter F.I.N.E.S.S Nutzer. In einem ZDF-Beitrag 'Erbstreit: Wenn Geld zur Last wird' aus der Sendreihe 'ML Mona Lisa' vom 17.10.15 spricht er über seine persönlichen Erfahrung mit dem Thema Erbschaft. Accaris Consulting GmbH
beschäftigt sich intensiv mit Endkundenberatung im Bereich 'Ruhestandsplanung' - ein Beratungsthema auf welches F.I.N.E.S.S gerade mit den neuesten Erweiterungen Liquidität und Vorsorge exakt zugeschnitten ist.